Login / Register
 
Besucher
Heute: 15
Gestern: 171
Gesamt: 170.482

640 Benutzer registriert, davon online: 1 Benutzer & 54 Gäste

Keine User im Chat online.




Zum Chat


DBFM » Geiselnahme im Radiocenter in Holland
DBFM

Geiselnahme im Radiocenter in Holland
18.08.2017 - 08:29 von Chepper


Beim öffentlich-rechtlichen Radiosender in Holland fand gestern morgen (17.08.17) eine Geiselnahme statt. Das Rundfunkgebäude der NPO in Hilversum, in dem sich auch der Popsender 3FM befindet, wurde von der niederländischen Polizei komplett abgeriegelt.

Wie die NOS berichtet, hat ein Mann eine Frau mit einem Messer vor dem Radiocenter bedroht und sie dann gezwungen, mit ihm in das Gebäude zu gehen. Er ist inzwischen von einer Spezialeinheit der Polizei verhaftet worden. Die Frau blieb nach der Geiselnahme unverletzt, kam aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Über den Hintergrund der Geiselnahme ist bisher noch nichts bekannt. Der Mann sprach nur gebrochen Holländisch. Die Geiselnahme dauerte insgesamt eineinhalb Stunden. Das Programm von 3FM wurde nicht unterbrochen, weil von einem anderen Studio ein Stockwerk höher weitergesendet wurde.

Quelle: Radioszene.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
DBFM » Sting am 18.08.17 im deutschen Fernsehen
DBFM

Sting am 18.08.17 im deutschen Fernsehen
17.08.2017 - 19:40 von Chepper


An diesem Wochenende gibt es für alle Sting-Fans ein ganz besonderes TV-Highlight: Auf „Arte“ wird morgen (18.08.2017) um 21: 55 Uhr im Rahmen des Themenmonats „Summer of Fish’n’Chips“ als Erstausstrahlung die Dokumentation „Sting – Beyond The Police“ über den Musiker gezeigt. Darin erzählt der 65-Jährige von seiner Kindheit als Sohn eines Milchmanns, von seiner Zeit bei „The Police“ und von seinem Aufstiegt als Solo-Künstler. Direkt im Anschluss läuft dann auch noch ein Live-Mitschnitt seines Parisers Konzerts von diesem April. Neben Songs aus seiner aktuellen Platte „57th and 9th“ gab er auch alte „Police“-Hits wie „Every Breath You Take“ und „Message In A Bottle“ zum Besten. Ein Muss für jeden Fan!

Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
DBFM » Terror Anschlag in Barcelona
DBFM

Terror Anschlag in Barcelona
17.08.2017 - 19:20 von Chepper


Am späten Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr ist ein Kleinlastwagen auf dem Boulevard Las Ramblas in eine Menschenmege gerast, es gibt mehrere Verletzte und leider auch einige Todesopfer., eine genaue Anzahl ist bislang nicht bekannt. Offenbar ist der Anschlag durch 2 Menschen Verübt haben die sich kurze Zeit Später in eine Bar Verschanzt haben.

Es gab mittlerweile auch schon eine Festnahme der höchstwahrscheinlich in dem Zusammenhang mit den Anschlag steht, bislang gibt es aber noch keine Erkenntnisse und 100 Prozentige Bestätigung. Das Auswärtige Amt hat unterdessen seine Sicherheitshinweise für Spanien Verstärkt und um besondere Vorsicht gebeten.

Boulevard Las Ramblas ist bei den Touristen sehr beliebt, viele Bars und Einkaufsmöglichkeiten werden hier angeboten. Laut Augenzeugen ist der Kleinlastwagen in Zickzack Linie gefahren und wollte so bewusst so viele Menschen wie nur möglich Verletzten und Töten. Wer für den Anschlag Verantwortlich ist ist zu diesen Zeitpunktt ebenfallst nix bekannt.

Die Welt ist zutiefst bestürtz und einige Prominente und Politiker haben ihre Gedanken und Reaktionen ausgesprochen.

Quelle: Welt.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
DBFM » Eminem produziert eine Komödie
DBFM

Eminem produziert eine Komödie
13.08.2017 - 19:37 von Chepper


Das der US-Rapper Eminem auch Filme machen kann, hat er 2002 mit den Film 8Mile bewiesen.

Jetzt nach rund 15 Jahren will er wieder in die Filmgeschichte einsteigen, diesmal soll es kein Drama im Form wie 8 Mile sein sondern eine Komödie sein. Der Film soll über ein Studenten handeln der eine Arbeit über die Battle-Rap Szene schreibt. Zufolge soll es in dem Film um die Beziehungen verschiedener Kulturen und die moralische Panik in der Gesellschaft zum Thema Battle-Rap gehen.

Für den Regisseur Joseph Khan ist es ein Filmdebüt sein, denn er hat Zuvor Musikvideos gedreht u.a mit Dr. Dre, „U2“, Lady Gaga und Missy Elliot.

“Bodied”, so heist der neue Streifen und soll schon im September in die Kinos laufen.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
DBFM » TV Hammer - Mehmet Scholl ist ab sofort nicht mehr Fußball-Experte bei der ARD
DBFM

TV Hammer - Mehmet Scholl ist ab sofort nicht mehr Fußball-Experte bei der ARD
10.08.2017 - 10:52 von Chepper


Der Ex-Nationalspieler Mehmet Scholl wird zukünftig nicht mehr als Fußball-Experte in der ARD zu sehen sein. Der 46-Jährige einigte sich am Donnerstag mit dem Ersten auf eine Vertragsauflösung. Zwar sagten beide Parteien in der offiziellen Erklärung zum Abschied nette Worte, Scholl habe "immer sehr viel Spaß gehabt" - Hintergrund der Trennung dürfte aber die Meinungsverschiedenheit über die Doping-Berichterstattung während des Confed Cup gewesen sein.

Scholl bevorzugte anderes Thema bei den Confed Cup


Wie Scholl später im BR-Hörfunk betonte, habe das Thema für ihn "nichts in der Sendung verloren" gehabt. Es ging um die schweren Anschuldigungen gegen Russland, den Gastgeber der Mini-WM, die Deutschland am Ende gewann. "Es hatte in dem Moment überhaupt keine Relevanz", sagte Scholl, der die Sportschau deshalb quasi boykottiert hatte.

Der langjährige Bayern-Publikumsliebling wollte lieber ein Gespräch über die Erfolge der verjüngten Auswahl des Weltmeisters führen. Als nicht auf ihn gehört wurde, habe er gesagt: "Ich gehe. Und dann bin ich gegangen." Im Anschluss wurde "Scholli" von Thomas Hitzlsperger ersetzt.

Seit 2008 war der ehemalige Bundesliga-Profi (München und Karlsruher SC) für die ARD im Einsatz. Wegen seiner meist sympathisch flapsigen Art war er bei den Zuschauern beliebt, auch wenn der Doping-Streit nicht der erste war, für den er Kritik einstecken musste.
Spitze gegen Mario Gomez

Während der EM 2012 kritisierte er Mario Gomez für angeblich mangelnde Laufbereitschaft, sodass Scholl fürchte, Gomez habe "sich wundgelegen". Später entschuldigte sich der Ex-Nationalspieler. Zu Beginn des Confed Cup hatte Scholl über eine mögliche Gefängnisstrafe für Portugals Weltfußballer Cristiano Ronaldo (32) gesagt: "Vielleicht kommt er ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er als Miss September endet."

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky bedankte sich am Donnerstag "für die großartige Zeit mit einem meinungsstarken, streitbaren und originellen Experten, der unsere Sendungen extrem bereichert hat". Scholl habe "den Zuschauern einen tiefen Einblick in den Fußball ermöglicht und sie bestens unterhalten".
Abschied kommt überraschend

Unmittelbar nach der Mini-WM hatte es nicht nach Abschied ausgesehen. "Es ist alles prima zwischen der ARD und mir. Ich freue mich auf die WM 2018", hatte Scholl noch gesagt - allerdings bevor er sich im BR zu den Details äußerte.

Dort wies er zudem die Anschuldigungen zurück, das Doping-Thema herunterspielen zu wollen. "So ein Käse. Doping ist das Schlimmste für den Sport, das macht den Sport kaputt, den Sportler kaputt, das macht die Glaubwürdigkeit kaputt. Ich habe da eine ganz klare Meinung, Doping muss ganz, ganz hart bestraft werden", sagte er.

Mehmet Scholl wahr bei den meisten TV Zuschauern beliebt, wer jetzt Nachrückt ist bislang unklar.
Quelle: yahoo.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
DBFM » Top Ten der bestbezahltesten DJs
DBFM

Top Ten der bestbezahltesten DJs
09.08.2017 - 21:54 von Chepper


Das die DJs was auf dem Kärbholz haben, wissen wir, aber auch was im Kärbholz ?

Calvin Harris sichert sich in diesem Jahr wieder den ersten Platz auf der Liste der bestbezahltesten DJs – und das schon zum fünften Mal in Folge, Demnach konnte Harris zwischen Juni 2016 und Juni 2017 48,5 Millionen Dollar in die eigene Tasche Schaufeln. Ihm folgt etwas abgeschlagen auf Platz zwei der Niederländer Tiesto mit einem Verdienst von 39 Millionen Dollar.

Der Bronzeplatz geht an das Elektro-Duo „The Chainsmokers“ mit 38 Millionen Dollar. Die Vier belegt mit einem Einkommen von 30 Millionen Dollar Skrillex. Und abgerundet werden die Top Five des bestbezahltesten DJs von Steve Aoki. Er sicherte sich 29,5 Millionen Dollar.

Aber das ganze nochmal im Überblick, wir haben euch eine Top Ten Liste Zusammen gestellt:


01. Calvin Harris: 48,5 Millionen Dollar
02. Tiesto: 39 Millionen Dollar
03. The Chainsmokers: 38 Millionen Dollar
04. Skrillex: 30 Millionen Dollar
05. Steve Aoki: 29,5 Millionen Dollar
06. Diplo: 28,5 Millionen Dollar
07. David Guetta: 25 Millionen Dollar
08. Marshmello: 21 Millionen Dollar
09. Martin Garrix: 19,5 Millionen Dollar
10. Zedd: 19 Millionen Dollar
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (74): < zurück 2 3 (4) 5 6 weiter > Newsarchiv


Unser Partnerradio: Radio Klapsmuehle

.: RPGLand :.


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012