DBFM
Geiselnahme im Radiocenter in Holland
18.08.2017 - 08:29

Beim öffentlich-rechtlichen Radiosender in Holland fand gestern morgen (17.08.17) eine Geiselnahme statt. Das Rundfunkgebäude der NPO in Hilversum, in dem sich auch der Popsender 3FM befindet, wurde von der niederländischen Polizei komplett abgeriegelt.

Wie die NOS berichtet, hat ein Mann eine Frau mit einem Messer vor dem Radiocenter bedroht und sie dann gezwungen, mit ihm in das Gebäude zu gehen. Er ist inzwischen von einer Spezialeinheit der Polizei verhaftet worden. Die Frau blieb nach der Geiselnahme unverletzt, kam aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Über den Hintergrund der Geiselnahme ist bisher noch nichts bekannt. Der Mann sprach nur gebrochen Holländisch. Die Geiselnahme dauerte insgesamt eineinhalb Stunden. Das Programm von 3FM wurde nicht unterbrochen, weil von einem anderen Studio ein Stockwerk höher weitergesendet wurde.

Quelle: Radioszene.de


Chepper


gedruckt am 14.12.2017 - 00:35
http://www.dreambeats.fm/include.php?path=content&contentid=484